Kirchenchor

 

Der Kirchenchor in Aufbruch-Stimmung
Ein neuer Dirigent und ein neuer Name

Thomas Schäfer-Winter heißt er und war schon einmal zuständig für Dettenhausen – als junger Bezirkskantor für Tübingen-Land. Das war vor 40 Jahren. Heute wäre er eigentlich im Ruhestand, bis März war er noch tätig als Dozent für künstlerisches Orgelspiel an der Kirchenmusik-hochschule in Tübingen und jetzt hat er sich mit großem Elan an die neue Aufgabe gemacht als Chorleiter in Dettenhausen und Waldenbuch.

 

 

Hier umrahmt unser Kirchenchor seinen neuen Dirigenten – mitten drin zwischen Friederike Glöser und Werner Stieber. Aus allen Gesichtern spricht die helle Begeisterung. Die Dettenhäuser - unübersehbar in der ersten und zweiten Reihe –  bilden eine starke Truppe, bräuchten dennoch dringend Verstärkung und Nachwuchs. Thomas Schäfer-Winter, der schon viele Chöre zu neuem Aufbruch geführt hat, kann und wird auch in Dettenhausen neue Stimmen gewinnen. Und wer meint, „unmusikalisch“ zu sein, kann bei ihm sein Talent entdecken. Dazu dient vor allem die Projekt-Methode: Man singt einfach einmal mit bei einem Projekt, ohne eine dauerhafte Verpflichtung einzugehen.  Als erstes großes Projekt soll die Schumann-Messe „Missa Sacra“ am 12. Juli in der Waldenbucher St.Veit-Kirche zur Aufführung kommen. Wir hoffen sehr, dass dies trotz Corona möglich sein wird. Das  zweite Projekt, das Weihnachtsoratorium von J.S. Bach, wäre besonders geeignet für Neueinsteiger – dazu siehe unten.

Neuer Name für den evang. Kirchenchor: Schönbuch-Kantorei

Der Evang. Kirchenchor Waldenbuch-Dettenhausen hat auf seinen Chorvollversammlungen am 2. und 9. März beschlossen, den Wechsel der Chorleitung, der zugleich einen Neubeginn der Chorarbeit markiert, auch mit einem neuen Chornamen zu dokumentieren. Der Name Schönbuch-Kantorei bildet besser die Größe des Chores und sein Repertoire ab und wendet sich zugleich in seiner einprägsamen Kürze an alle, die im Umkreis des Schönbuchs Lust zum Singen haben - auch über die den Chor tragenden Kirchengemeinden in Waldenbuch und Dettenhausen hinaus.

Einmal singen wie die Engel...

Neue Chorsängerinnen und Chorsänger für das 2. Chorprojekt im Herbst - das wäre eine riesige Freude – für den Chor genauso wie für die „Neuen“ selbst. Auf dem Programm steht die allerschönste Weihnachtsmusik, das Weihnachtsoratorium von J.S. Bach die Teile I-III, die mit ausgewählten Solisten und Barockorchester am 3. Advent erklingen werden. Morgens gibt es einen Kantatengottesdienst in Dettenhausen mit dem ersten Teil des Weihnachtsoratoriums und am Nachmittag dann die Teile I-III als Weihnachtskonzert in Waldenbuch.
Das Chorprojekt bietet eine gute Gelegenheit, das Chorsingen neu zu entdecken oder wieder aufzunehmen, eine Chance für mutige „Teilzeittenöre und Spontansoprane“, natürlich auch Alt- und Bassstimmen - einmal aktiv selber singen, was man passiv schon so oft gehört hat, einmal singen wie die Engel: „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden“!
Also herzliche Einladung, ab 7. September beim 2. Chorprojekt mitzuwirken. Nähere Informationen gibt es beim neuen Chorleiter:
Thomas Schäfer-Winter,
erreichbar per Telefon unter 0711/888 05 938
oder per e-mail th.schaeferwinter@posteo.de